Kooperation & Konkurrenz
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Teilprojekt 1: Das Apollo-Sojuz-Testprojekt (ASTP). Blockübergreifende Kooperation trotz Systemkonkurrenz (1970er Jahre)

 

In seiner Rede vor dem National Space Club im Januar 1971 betonte der stellvertretende NASA-Administrator George M. Low die Rolle von Kooperation und Konkurrenz - und zwar in der Gestaltung der amerikanisch-sowjetischen Beziehungen in der Raumfahrt.

Die Konkurrenzbeziehung zwischen den USA und der Sowjetunion begründete Low mit der strategischen, politischen und ökonomischen Bedeutung der Erfolge der jeweiligen nationalen Raumfahrt. Die internationale Kooperation, so Low, sei wiederum für die Erforschung des Weltraums und damit für das Wohl der Menschheit wichtig.

In dieser Aussage spiegelt sich zum Einen die Abkehr von einer einseitig wettbewerbsorientierten Strategie wider, wie sie die amerikanisch-sowjetischen Beziehungen in der Raumfahrt bis zum Endpunkt des Wettlaufs zum Mond dominierte. Zum Anderen deutet Low an, welche Überlegungen in die Entscheidung für oder gegen eine Kooperation mit dem Hauptgegner im Kalten Krieg eingeflossen sind. Neben dem wissenschaftlichen Nutzen spielten auch ökonomische und politische Erwägungen eine große Rolle – dies machte die amerikanisch-sowjetische Zusammenarbeit in diesem Bereich zu einem höchst komplexen Unterfangen.

Die amerikanisch-sowjetische Kooperation in der Raumfahrt, die sich im Zuge des Apollo-Sojuz-Testprojekts (ASTP) entwickelte, ermöglicht eine Untersuchung der eng miteinander verflochtenen Dynamiken der grenzübergreifenden wissenschaftlichen Zusammenarbeit, der internationalen Politik, der Diplomatie und der nationalen Wissenschaftsbetriebe in zwei unterschiedlichen und miteinander in scharfer Konkurrenz stehenden Systemen.

In diesem Teilprojekt werden zunächst die schwierigen Aushandlungsprozesse, die der Kooperation vorausgingen, im Mittelpunkt stehen. Wie haben die Akteure die Zusammenarbeit mit dem politischen Gegner und Hauptwettbewerber in Wissenschaft, Technologie und Wirtschaft forciert, ausgehandelt, legitimiert, in Frage gestellt und sabotiert? Darüber hinaus soll die praktische Ausgestaltung der Zusammenarbeit untersucht werden, aber auch deren Wahrnehmung bei den beteiligten Akteuren, öffentliche Selbst- und Fremdbilder sowie die epistemischen Effekte in den Blick genommen werden.

ASTP_patch

Missionsemblem, Quelle: wikimedia